Eurobaustoff - Die Fachhndler: StartseiteZur Startseite

Fachhändler in Ihrer Nähe

Profitipps zum Thema Dach

Ideengalerie zum Thema Dach

Tipps und Tricks zum Thema Dach

Informationen + Service

Bestellen Sie unseren Katalog zum Thema Dach

Dacheindeckungen

In unseren Breiten regnet und schneit es viel, deshalb überwiegt hier das Steildach als Dachform, weil es Regen und Schnee sicher ableitet. Ein Dach besteht aus einzelnen gelegten Bauteilen und ist komplizierter aufgebaut, als mancher denkt. Als erstes fällt natürlich die Deckung auf. Sie ist nicht nur für die Wetterfestigkeit  des Hauses verantwortlich, sondern auch für seinen „Look“! Materialien, Farben, Deckungsformen waren früher stark von lokalen Traditionen geprägt. Heute haben wir viel mehr Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung. Ein Dach ist auch ein Ausdruck unseres Lebensstils. Wie schön!

Für ein Leben ge“dacht“!

Widerstandsfähigkeit und Wertbeständigkeit: Wer sein Dach mit Ton-Dachziegeln, Beton-Dachsteinen, Schiefer oder Faserzement decken lässt, legt Wert auf Solidität für Jahrzehnte. Denn diese sogenannten „harten Deckungen“ sind nahezu unverwüstlich. Von Profis verarbeitet und regelmäßig gewartet, machen sie ihr Dach zur sturmfesten Konstruktion. Wer es ebenso sicher, aber trendiger mag: Dachdeckungen aus Kunststoff, Metall oder sogar Glas geben dem Haus einen avantgardistischen Touch!

Natürlich, leicht und sehr robust: Naturdächer

Bitumen, Holz, Reet oder Stroh – Dächer aus natürlichen, teils nachwachsenden Rohstoffen liegen im Trend. Vorteil: Sie sind leicht, kostengünstig und einfach zu verarbeiten. Natürliche, sogenannte „weiche Deckungen“ fügen sich gut in ländliche Umgebungen ein, machen aber auch in der Stadt eine schöne Figur. Dabei sind sie viel funktioneller und wetterfester, als viele denken. Fachgerecht verarbeitet und gepflegt, halten sie über Jahrzehnte. 

©

Unglaublich, aber Dach!

Dächer, die sich selbst reinigen? Dächer, die als Luftfilter arbeiten? Dachsteine, die Sonnenenergie gewinnen? Keine Zukunftsmusik, sondern Produkte, die Sie heute schon kaufen können. High-tech-Oberflächen und integrierte  Solartechnik machen es möglich.

©
©
©

Bewundernde Blicke inklusive

Auch was die Formen und Formate der Dacheindeckung angeht, ist Vielfalt angesagt. Die Art der Deckung bestimmt das Aussehen des Daches, verleiht ihm Struktur, Schönheit und Harmonie. Zu Ihrer Freude und der Ihrer Nachbarn. Hier einige Beispiele der Gestaltungsmöglichkeiten bei Naturschiefer:

©
Geschlaufte Deckung
©
Gezogene Doppeldeckung
©
Quaderdeckung
©
Vertikaldeckung
©
Waagerechte Deckung
©
Wabendeckung
©
Deutsche Deckung

Neue Materialien

Dachpfannen aus Stahl oder aus Bitumen sind besonders robust und langlebig. Noch reizvoller werden diese Materialien, wenn Sie sehen, was die Hersteller daraus machen. Unendlich viele Formen und Farben sind möglich, die Auswahl ist riesig, und zu jeder Idee von einem schönen Dach gibt es die passenden Pfannen – vom traditionellen Look bis hin zu avantgardistischen Designs.

Leichtgewichte nehmen´s hart

Glasvlies-Bitumenschindeln bewähren sich seit Jahrzehnten als leichte, aber extrem robuste, UV- und witterungsbeständige Eindeckungen auf geneigten Dächern. Sie gelten als harte Bedachung und erfüllen alle Anforderungen an ein dauerhaft sicheres Dach. Glasvlies-Bitumenschindeln sind u.a. als Dreiecke, Rechtecke, Biber und Trapeze erhältlich, und das in unterschiedlichen Grün-, Grau-, Rot-, und Blautönen oder sogar in Schwarz.

Edel: Stahl!

Stahl ist so sicher wie kaum ein anderes Material. Die Pfannen werden verzinkt. So werden sie beständig gegen:

  • Korrosion
  • Frost
  • Witterungseinflüsse 
  • Sturm
  • Schlagregen
  • hohe Temperaturunterschiede
©
©