Eurobaustoff - Die Fachhndler: StartseiteZur Startseite

Wer keine Vergangenheit hat, hat keine Zukunft

Wurzeln und Perspektiven

Als freiwilliger Verbund selbstständiger Unternehmer hat EUROBAUSTOFF tief reichende Wurzeln. Bereits in den frühen 1960er Jahren gründen weit blickende Unternehmer die drei  Fachhandelskooperationen INTERPARES, MOBAU und IBS Leistungsverbund, aus deren Schulterschluss schließlich EUROBAUSTOFF entsteht.

Im Jahr 1994/95 fusionieren MOBAU und INTERPARES zur INTERPARES/MOBAU mit Sitz in Karlsruhe und starten die Dachmarke i&M Bauzentrum, die schon bald von mehr als 100 Gesellschaftern übernommen wird. Etwa zur gleichen Zeit wird aus dem IBS Leistungsverbund die INTERBAUSTOFF.
 
2001 führen INTERPARES/MOBAU und INTERBAUSTOFF erste Gespräche über die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit. 2003 beschließen die Gesellschafter beider Kooperationen mit über 90%iger Zustimmung die Fusion zur i&M INTERBAUSTOFF mit Sitz in Bad Nauheim und Karlsruhe. 2006 erfolgt mit überwältigender Mehrheit der Gesellschafterversammlung in Dresden, die Umbenennung der Gesellschaft in EUROBAUSTOFF.
 
Heute ist EUROBAUSTOFF die führende Kooperation leistungsfähiger Unternehmen des mittelständischen Fachhandels für Baustoffe, Fliesen und Holz in Europa.