Eurobaustoff - Die Fachhndler: StartseiteZur Startseite

Fachhändler in Ihrer Nähe

DIY - Tipps & Tricks rund um die Fassade

Ideengalerie

Informationen + Service

Bestellen Sie unseren Katalog zum Thema Fassade

Alles Fassade?

Wer glaubt, es komme allein auf den Inhalt an, unterschlägt ein wichtiges Detail: Kein Inhalt kommt ohne Verpackung aus. Denn eine gute Verpackung schützt die wertvolle Substanz im Inneren. Und wenn sie dabei auch noch gut aussieht – umso besser! Das gilt auch für Ihr Haus. Denn die Fassade schützt das Mauerwerk, beeinfl usst das Wohnklima in den Räumen, bestimmt maßgeblich den Energieverbrauch Ihres Hauses und gibt Ihrem Haus ein Gesicht. Ideen und Material für schöne und funktionelle Fassaden bekommen Sie bei uns – Ihrem Spezialisten.

Putz gibt Ihrem Haus individuellen Charakter

Mit dem Einsatz von Putzen haben Sie ein weiteres, äußerst effektvolles Stilmittel zur Hand – die Struktur. Wie wir eine Farbe wahrnehmen, hängt auch mit ihrer Oberfl ächenstruktur zusammen. Glatte, glänzende Flächen lassen Farbtöne kräftiger erscheinen, während matte Materialien die Farbe sanfter wirken lassen. Sie erhalten Putze heute in nahezu allen Farb -
tönen, bereits eingefärbt direkt aus dem Eimer oder »klassisch« im Sack. Mit den zahlreichen Verarbeitungstechniken können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Eine verputzte Wand muss nicht unscheinbar wirken, ganz im Gegenteil. Sie können einen interessanten Material- und Oberfl ächenmix erzielen und so für eine ganz individuelle Wahrnehmung sorgen.

Faserzement – Der Klassiker für die Fassade

Kleinformatige Fassadenplatten aus Faserzement: Geringes Gewicht, leichte Verarbeitung und Witterungsbeständigkeit zeichnen diesen Werkstoff aus. Er wird deshalb in vielfältiger Form an der Fassade eingesetzt. Mit verschiedenen Formen und Formaten lassen sich unterschiedliche Deckungsbilder umsetzen. Attraktive Farbtöne, glatte oder strukturierte Oberflächen und eine große Auswahl an Passplatten eröffnen zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Die vier Millimeter dünnen Platten eignen sich sowohl für die komplette Fassade als auch für die Bekleidung von Giebel, Schornsteinen oder Gauben.

Schiefer – in den Farben der Natur

Als rein natürlicher Werkstoff für gesundes Bauen und Wohnen ist er aktueller denn je. Er wird umweltschonend gewonnen, naturbelassen verarbeitet und kennt keine Entsorgungsprobleme. Auch aus wirtschaftlicher Sicht ist Schiefer für die moderne Architektur interessant: er ist überaus robust, langlebig und pfl egeleicht. Schiefer ist ein lebendiges Gestein aus der Natur.
Je nach Zusammensetzung der natürlichen Bestandteile entstanden unterschiedliche Farbnuancen des Schiefers. So kommt es, dass Schiefer an manchen Orten der Erde Rot- oder Grüntöne aufweist. Das harmonische Zusammenspiel der eleganten Naturtöne unterstützt und bekräftigt die gewählte architektonische Lösung. Und weil Schiefer bekanntlich äußerst haltbar ist, gewinnt er über Jahrzente und Jahrhunderte an Ausstrahlung. Die Formenvielfalt der Decksteine und die unterschiedlichen Anmutungen der Deckarten bieten großen Gestaltungsfreiraum.

Vormauerziegel – zeitlos und variantenreich

Vormauerziegel zählen zu den absoluten Fassadenklassikern – mit unzähligen verschiedenen Sorten. Vom rustikalen Handformziegel bis hin zum elegant glatten Keramikklinker bieten sie für jeden Geschmack und jeden Baustil den passenden Stein. Ursprünglich vor allem in Norddeutschland verbreitet, kommt die traditionelle zweischalige Bauweise mit Vormauerziegeln mittlerweile überall in Mode. Rote Klinker vermitteln ein Gefühl von Geborgenheit und Wärme und wecken angenehme Assoziationen beim Betrachter. Eine stimulierende Wirkung geht von mediterranen Braun-, Terracotta- oder Gelbtönen aus, während weiße Klinker-Fassaden klassisch und edel erscheinen.
Bauherren mit Hang zur Exklusivität entscheiden sich gerne für extravagante anthrazitfarbene Verblender oder besondere Oberfl ächen mit Kohlebrandoptik. Für weitere optische Effekte bei Klinkerfassaden sorgt das Design der Fugen: neben den verschiedenen Arten des Fugens erzielt man vor allem mit der Farbauswahl ganz unterschiedliche Erscheinungsbilder. Ein weiteres Stilmittel der Fassadengestaltung ist die individuelle Anordnung – sprich der Verband – der Ziegel. Hier gibt es unzählige Versetztechniken, wie z. B. den beliebten »Wilden Verband«.
Vormauerziegelfassaden sind resistent gegenüber Wind und Wetter, ihre Farben ein Leben lang lichtbeständig und auf der Oberfl äche kann sich kein Schmutz ablagern. So ersparen sie nahezu jeden Instandhaltungsaufwand – eine Investition, die sich im Läufe eines Häuserlebens rechnet.

Holzfassaden – gemütlich und natürlich

Holzfassaden haben in den letzten Jahren einen Aufschwung erfahren. Architekten und Bauherren wenden sich diesem jahrhundertalten Thema wieder zu, teils aus ökologischen Erwägungen – schließlich ist Holz ein nachwachsender Rohstoff – teils wegen der Wärme und »Gemütlichkeit«, die ein Haus mit Holzfassade auch nach außen abstrahlt.

Wie Farben wirken

Die Grafiken zeigen Ihnen, wie Sie den Farbkreis auf drei verschiedene Arten benutzen können um ein harmonisches, ein akzentuiertes oder ein lebendiges Farbkonzept zu erhalten. Weitaus wichtiger als diese Theorie der Farben ist jedoch ihr persönlicher Geschmack. Ein Farbkonzept kann noch so richtig sein – theoretisch betrachtet – wenn es nicht mit Ihrem eigenen Empfinden übereinstimmt, dann werden Sie sich damit nicht wohl fühlen.
Werfen Sie deswegen bei Bedarf all die Theorie über Bord und gestalten Sie nach Ihrem ganz persönlichen Farbkonzept. Das gleiche gilt für Trendfarben, die sich von Saison zu Saison ändern. Sie werden Ihre Wände nicht so oft streichen können, wie sich der Trend ändert, also bleiben Sie doch einfach Ihrem persönlichen Geschmack treu.

Farbkreise

Im Farbkreis nebeneinander liegende Farben wirken harmonisch.
Komplementärfarben (im Farbkreis gegenüber liegende Farben) sorgen für Spannung. Verwenden Sie diese nur für Akzente.
Platziert man ein Quadrat oder ein gleichschenkliges Dreieck im Farbkreis erhält man Kombinationen für lebendiges Farbdesign